MotoGP: Das hatte Ducati anders geplant

Ayrton Senna: Sweatshirt von McLaren zu WM-Titel 1988

Von Mathias Brunner
​Vor 30 Jahren eroberte Ayrton Senna in seiner ersten Saison mit McLaren-Honda auch gleich den ersten WM-Titel. McLaren feiert den Titel 1988 mit einem schmucken Sweatshirt für alle Senna-Fans.

Im Rahmen des Monza-GP von 1987 lud McLaren zu einer Präsentation in den Königlichen Park ein. Teamchef Ron Dennis verkündete stolz, dass ab 1988 Ayrton Senna für McLaren fahren werde. Der Brasilianer wirkte energiegeladen. Daneben stand Alain Prost. Glück sieht anders aus. Tatsächlich lieferten sich die beiden Superstars in den kommenden zwei Jahren das vielleicht erbittertste Duell zweier Formel-1-Stallgefährten.

Aber trotz Platzhirsch Prost holte sich Ayrton Senna 1988 in seiner ersten Saison mit McLaren auch gleich seinen ersten WM-Titel.
1988 gewann McLaren-Honda 15 von 16 Saisonläufen, das ergibt sagenhafte 93,75 Prozent Erfolgsquote. Elf Rennen wurde in ununterbrochener Serie gewonnen. Gleiche Quote bei den Pole-Positions: 15 von 16, und 13 Mal davon hiess der schnellste Mann Ayrton Senna. Der Brasilianer eroberte acht Siege und hatte am Ende mit 90:87 Punkten (nach Abzug der Streichergebnisse) die Nase vorn.

30 Jahre liegt die erste Titelsaison des 1994 in Imola verstorbenen Ayrton Senna nun zurück. Anlass für McLaren, ihrem Champion von 1988, 1990 und 1991 ein Sweatshirt zu widmen.

Das schmucke Teil in Grau und Schwarz gibt es in verschiedenen Grössen, mit einem grossen Ayrton-Schriftzug samt brasilianischer Flagge auf der Brust, ergänzt durch «Three times World Champion» und der Unterschrift des Superstars. Auf dem rechten Ärmel ist ein Lorbeerkranz mit den WM-Jahren Sennas zu finden.

Das neue Sweatshirt gibt es für etwas mehr als 100 Euro. Mehr über den Pulli und andere Senna-Produkte finden Sie im im Fanartikel-Shop von McLaren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 20.07., 22:20, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 20.07., 23:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 23:45, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa. 20.07., 23:55, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 21.07., 00:50, National Geographic
    Faszination Supercars
  • So. 21.07., 01:15, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 01:25, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
» zum TV-Programm
11