SuperMoto: Marc-Reiner Schmidt ist erneut Weltmeister

Von Thomas Deitenbach
Die Top-3 der WM: Thomas Chareyre, Marc-Reiner Schmidt und Lukas Höllbacher

Die Top-3 der WM: Thomas Chareyre, Marc-Reiner Schmidt und Lukas Höllbacher

In einer spannenden Finalveranstaltung auf dem Circuit Carole in Paris konnte Marc-Reiner Schmidt (TM) seinen SuperMoto-WM Titel verteidigen. Der Österreicher Lukas Höllbacher (KTM) holte ebenfalls eine Medaille.

Bei wechselnden Witterungsbedingungen schnappte sich Marc-Reiner Schmidt die Führung im Qualifying und in der anschließenden Superpole, vor Meisterschaftsverfolger Lukas Höllbacher. Thomas Chareyre hatte sich verwachst und musste von Position 8 ins erste Rennen starten.

Schmidt zog zunächst vor Höllbacher in Führung, aber bereits in Runde 3 tauchte Chareyre am Hinterrad von Schmidt auf. Die beiden setzten sich schnell vom Rest des Feldes ab, zumal Höllbacher wohl noch unter den Folgen seines heftigen Abflugs eine Woche zuvor in Mettet litt. Bei Halbzeit zog Chareyre in Führung und brachte auch sicher den Sieg nach Hause. Damit war er bis auf elf Punkte an Schmidt dran.

Im Sprintrennen am Sonntagmittag gab es erneut das Duell der beiden TM-Piloten. Doch diesmal fand Chareyre keinen Weg an Schmidt vorbei und musste sich mit 0,124 Sekunden Rückstand mit Platz 2 begnügen. Rang 3 ging erneut an Höllbacher, der aber den Abstand zur Spitze verkürzen konnte.

Mit 14 Punkten Vorsprung ging Schmidt ins finale Rennen. Dort erwischte Höllbacher den besten Start, aber Chareyre zog schon in der ersten Runde vorbei. Schmidt hielt sich klug aus allem heraus und bestritt sein eigenes Rennen auf einem sicheren dritten Platz. An der Spitze versuchte Höllbacher alles, um an Chareyre vorbeizugehen. Doch der Lokalmatador blieb standhaft und sicherte sich mit 0,3 Sekunden Vorsprung den Laufsieg und damit die Vizeweltmeisterschaft. Schmidt kam entspannt als Dritter ins Ziel und konnte damit seinen zweiten Weltmeister-Titel feiern.

S1GP-Endstand:

1. SCHMIDT, Marc Reiner (D, TM), 410 Punkte
2. CHAREYRE, Thomas (F, TM), 405
3. HÖLLBACHER, Lukas (A, KTM), 396
4. SAMMARTIN, Elia (I, TM), 292
5. SITNIANSKY, Milan (CZ, Honda), 234

ALLE ERGEBNISSE

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 17.04., 06:45, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Mi.. 17.04., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 17.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 17.04., 09:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.04., 09:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 17.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.04., 10:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mi.. 17.04., 11:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi.. 17.04., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 17.04., 14:30, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
6