BMW beim Suzuka 8h: Warum Siebter wie Platz 2 ist

Von Kay Hettich
Für das Endurance-Team von BMW war das Suzuka 8h eine größere Herausforderung als für die meisten permanenten Teams der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Warum Platz 7 ein außerordentlich gutes Ergebnis ist.

BMW galt für den dritten Event der Endurance-WM 2023 nicht als Top-Favorit. Das lag aber weder am Team, Motorrad oder den drei Piloten, sondern vor allem am Reifenhersteller. Denn seit Jahren wird das prestigeträchtige Rennen in Suzuka von Bridgestone dominiert, die M1000RR steht jedoch auf Reifen von Dunlop.

Als Elfter der Qualifyings verpasste das Werksteam knapp den Einzug in das entscheidende Top-10-Trail. Im Rennen, das in der Schlussphase von leichtem Regen begleitet war, blieben die Piloten Markus Reiterberger, Ilya Mikhalchik und Jeremy Guarnoni fehlerfrei und holten mit vier Runden Rückstand den siebten Platz.

Für manche mag das wenig erbaulich klingen, tatsächlich war es eine ausgezeichnete Leistung. Denn neben F.C.C. TSR Honda (auf Platz 4) war BMW das einzige permanente EWC-Team in den Top-10. Auf den WM-Leader büßte man wiederum nur eine Runde ein, der aber mit Reifen von Bridgestone und Unterstützung von HRC die wesentlich besseren Voraussetzungen für das Rennen auf der japanischen Piste hatte!

«Angesichts des enormen Engagements der japanischen Hersteller und des starken Aufgebots der konkurrenzfähigen japanischen Teams und Fahrer auf heimischem Boden dürfen wir mit dem siebten Platz und als bestes europäisches Team sehr zufrieden sein», meinte auf Motorsport Direktor Marc Bongers. «Vor allem auch mit Blick auf die Positionen, die unsere Hauptwettbewerber in der Weltmeisterschaft in diesem Rennen erreicht haben. Wir haben wenige Punkte auf FCC verloren, konnten auf YART aufholen und uns weiter von SERT entfernen. Damit ist die Weltmeisterschaft noch völlig offen.»

Zur Info: F.C.C. TSR läuft zwar unter der Flagge von Honda Frankreich, aber das Team von Masakazu Fujii hat seine Wurzeln in Japan.

Der Niederländer sieht aber nicht alles durch die rosarote Brille und weiß, dass mit Reifen von Bridgestone ein besseres Ergebnis möglich gewesen wäre – in den Top-15 befinden sich nur zwei Teams, die nicht auf die japanischen Gummis setzen!

«Im Rennen hat das Team eine fehlerfreie Leistung gezeigt, welche unsere Konstanz bestätigt. Die letzten Stunden waren wegen der Regenschauer ein wenig heikel. Zudem hatten wir im letzten Stint ein paar kleine technische Problemchen, die uns Rundenzeit gekostet haben, aber keine Positionen», schilderte Bongers. «Als kritisch müssen wir die Performance der Reifen in unserem Paket betrachten. Da ist die Statistik klar. Aber dank der Hilfe von Dunlop, vor allem Dunlop Japan, haben wir uns ordentlich geschlagen. Gemeinsam mit unserem Partner arbeiten wir hart an weiteren Verbesserungen.»

Um in Suzuka besser abzuschneiden, könnte BMW auch den erfahrenen Suzuka-Piloten Leon Haslam aus der BSB oder einen der schnellen Superbike-Piloten Loris Baz und Garrett Gerloff ins Team zu holen.

Ergebnis: Suzuka 8h 2023
Pos. Team Motorrad Runden
1 Team HRC with Japan Post Honda 216
2 TOHO Racing Honda 215
3 SDG Honda Racing Honda 213
4 F.C.C. TSR Honda France Honda 213
5 AutoRace Ube Racing Team Suzuki 213
6 Honda Dream RT SAKURAI HONDA Honda 213
7 BMW MOTORRAD WORLD ENDURANCE BMW 212
8 Honda Asia-Dream Racing with SHOWA Honda 212
9 S-PULSE DREAM RACING -ITEC Suzuki 212
10 Astemo Honda Dream SI Racing Honda 211
11 Team ATJ Honda 211
12 Yoshimura SERT Motul Suzuki 211
13 Kawasaki Webike Trickstar Kawasaki 210
14 HONDA VILTAIS RACING Honda 209
15 NCXX RACING with RIDERS CLUB Yamaha 209
16 TTSRacing MurayamaUnso HondaDream Honda 208
17 SANMEI Team TARO PLUSONE BMW 207
18 Honda Sofukai Suzuka Racing Team Honda 207
19 Kawasaki Plaza Racing Team Kawasaki 206
20 Team TATARA aprilia Aprilia 206
21 TERAMOTO@J-TRIP Racing Suzuki 205
22 TEAM KODAMA Yamaha 204
23 YART Yamaha Official EWC TEAM Yamaha 203
24 Honda Hamamatsu ESCARGOT & Kumamoto Racing Honda 203
25 Motobox Kremer Racing #65 Yamaha 202
26 Taira Promote Racing Yamaha 201
27 Honda Soyukai Tochigi Racing & Koyokai DREAM Racin Honda 201
28 KM 99 Yamaha 200
29 KRP SANYOUKOGYO &MATSUBA RS-ITOH Kawasaki 199
30 Team de"LIGHT Ducati 199
31 Dr. Dry Racing TMR with ACE CAFE Suzuki 199
32 CLUB NEXT&HONDA DREAM TAKASAKI Honda 199
33 Team BIZENSEIKI Kirimoto Techno Works Kawasaki 199
34 Honda Blue Helmets MSC Kumamoto & Asaka Honda 198
35 HAMAMATSU TEAM TITAN Suzuki 197
36 NICHIRIN RACING NOIZ Yamaha 194
37 TRIPOINT FUCHS Silekolen & DOG HOUSE Suzuki 193
38 GOSHI Racing Honda 189
39 MOTORCYCLES#27 Honda 188
40 TEAM SUGAI MOTO BUM RACING JAPAN Honda 186
41 IRF with AZURLANE Yamaha 185
42 Team MATSUNAGA KDC & YSP NAGOYA KITA Yamaha 184
43 TONE RT SYNCEDGE 4413 BMW BMW 178
44 AKENO SPEED Yamaha 169
45 GESUNDHEIT Racing RIDE ON MAKINOHARA EJ Honda 163
Endurance-WM 2023: Vorläufige Gesamtwertung nach 3 von 4 Events
Pos Team Motorrad Punkte
1 F.C.C. TSR HONDA FRANCE Honda 136
2 YART YAMAHA OFFICIAL TEAM EWC Yamaha 122
3 BMW MOTORRAD WORLD ENDURANCE TEAM BMW 99
4 Yoshimura SERT Motul Suzuki 76
5 KAWASAKI WEBIKE TRICKSTAR Kawasaki 64
6 HONDA VILTAÏS RACING Honda 63
7 TATI TEAM BERINGER RACING Kawasaki 46
8 ERC ENDURANCE DUCATI Ducati 38
9 Team HRC Honda 35
10 Motobox Kremer Racing #65 Yamaha 29

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.04., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 00:00, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo.. 15.04., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 00:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo.. 15.04., 01:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.04., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 03:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 03:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.04., 04:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 04:25, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
5