Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Jenson Button: «Lando Norris muss jetzt aufpassen!»

Von Mathias Brunner
Jenson Button in den USA 2023 mit Lando Norris

Jenson Button in den USA 2023 mit Lando Norris

​Es tat weh, Lando Norris nach dem Silverstone-GP zu sehen. Der McLaren-Fahrer glaubt, den Sieg beim Heimrennen verschenkt zu haben. Das setzt die gelbe Karte von Weltmeister Jenson Button.

Lando Norris machte nach dem Traditions-GP von Silverstone den Eindruck, als würde er nach einem Erdloch suchen, in das er am liebsten verschwinden kann. Der 24-jährige McLaren-Fahrer macht sich grosse Vorwürfe, denn er glaubt, er hat die Chance verschleudert, sein Heimrennen zu gewinnen.

Wir haben es jetzt ein paar Mal erlebt, dass sich Norris nach einem Rennen sehr selbstkritisch äussert. Das ist grundsätzlich für einen Racer ungewöhnlich und kennen wir in dieser Form eigentlich nur von Ferrari-Ass Charles Leclerc.

Norris, Miami-Sieger 2024 und gegenwärtig WM-Zweiter hinter Max Verstappen (84 Punkte hinter em Niederländer), ist mit dieser Härte gegen sich selber zu streng – findet Jenson Button (44), Formel-1-Weltmeister von 2009.

Der 15-fache GP-Sieger führte nach dem Silverstone-GP die Interviews mit den ersten Drei und stellt fest: «Lando Norris muss jetzt aufpassen, was seine Emotionen angeht. Denn er putzt sich selber runter. Das war so in Österreich, das ist jetzt erneut so in England, und wenn er nicht achtgibt, dann gerät das ratz-fatz ausser Kontrolle. Denn Formel 1 ist Kopfsache.»

«Lando ist dermassen talentiert, da möchte ich nicht sehen, wie er sich schlecht redet. Er muss sich zusammenreissen. Du willst doch auch der Konkurrenz nicht den Eindruck von Schwäche vermitteln. Ich weiss es zu schätzen, wie ehrlich er ist, und ich glaube auch, dass die Fans das anerkennen, aber in diesem knallharten Umfeld Formel 1 muss er mit solchen Äusserungen vorsichtig sein.»

Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:22:27,095 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing,+1,465 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren, +7,547
04. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +12,429
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +47,318
06. Nico Hülkenberg (D), Haas, +55,722
07. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +56,569
08. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +1:03,577 min
09. Alex Albon (T), Williams, +1:08,387
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1:19,303
11. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:28,960
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:30,153
13. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +1 Runde
14. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1 Runde
15. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
16. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
17. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +1 Runde
18. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1 Runde
Out
George Russell (GB), Mercedes, Wasser-Kreislauf
Pierre Gasly (F), Alpine, Getriebe

WM-Stand (nach 12 von 24 Grands Prix und 3 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 255 Punkte
02. Norris 171
03. Leclerc 150
04. Sainz 146
05. Piastri 124
06. Pérez 118
07. Russell 111
08. Hamilton 110
09. Alonso 45
10. Stroll 23
11. Hülkenberg 22
12. Tsunoda 20
13. Ricciardo 11
14. Oliver Bearman (GB) 6
15. Gasly 6
16. Magnussen 5
14. Albon 4
18. Ocon 3
19. Zhou 0
20. Sargeant 0
21. Bottas 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 373 Punkte
02. Ferrari 302
03. McLaren 295
04. Mercedes 221
05. Aston Martin 68
06. Racing Bulls 31
07. Haas 27
08. Alpine 9
09. Williams 4
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 14:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 14:10, Motorvision TV
    Rally
  • So. 14.07., 14:20, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 14:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 15:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 15:00, Sport1
    Motorsport: ADAC GT Masters
  • So. 14.07., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads
  • So. 14.07., 15:20, RTL Nitro
    Top Gear: The Races
  • So. 14.07., 15:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
5