Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Barwell Motorsport bringt zwei Lambo an den Start

Von Jonas Plümer
Mit zwei Lamborghini Hurácan GT3 EVO II wird Barwell Motorsport die komplette Saison in der GT World Challenge Europe bestreiten. Ausgesprochenes Ziel ist die Qualifikation für die Teilnahme an den 24h Le Mans 2025.

Seit vielen Jahren ist Barwell Motorsport Teil der GT World Challenge Europe, doch zu dieser Saison stockt das britische Team auf. Der Rennstall von Mark Lemmer wird mit zwei Lamborghini Hurácan GT3 EVO II alle Rennen im Endurance Cup und dem Sprint Cup bestreiten.

Die beiden Hurácan werden im Bronze Cup an den Start gehen. Der Meister der Klasse in der kombinierten Wertung aus den beiden Cups erhält für 2025 einen Startplatz beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans – auf diesen Startplatz hat der Barwell-Rennstall ein Auge geworfen.

Das Fahrzeug mit der Startnummer #78, welches im auffälligen Design von Dama Fortuna Tequila antreten wird, werden bei den Endurance Cup-Rennen Till Bechtolsheimer, Antoine Doquin und Lamborghini Squadra Corse-Werksfahrer Sandy Mitchell an den Start gehen. Mitchell startet auch im Sprint Cup, wo er sich das Auto mit dem langjährigen BTCC-Piloten Rob Collard teilt.

Der Schwesterwagen mit der Startnummer #72 wird in allen Rennen von Gabriel Rindone und Patrick Kujala gesteuert. Für die Langstreckenrennen sucht die Mannschaft noch einen dritten Piloten, um das Fahrertrio zu komplettieren.

Teamchef Mark Lemmer: «Es ist großartig, unsere Pläne für Europa zu bestätigen und wieder zwei Autos für die komplette GT World Challenge Europe-Saison einzusetzen. Wir sind in beiden Fahrzeugen sehr stark besetzt und ich glaube, dass wir alle Zutaten haben, um mit beiden Autos um den Titel zu kämpfen. Till und Gabriel haben ihren Speed und ihr Können bereits unter Beweis gestellt und in anderen großen Serien gewonnen. Mit Patrick und Sandy haben wir zwei bewährte Profifahrer, die sowohl mit uns als auch mit Lamborghini bereits Rennen gewonnen haben, und wenn man dann noch den jungen Antoine dazu nimmt, haben wir eine tolle Mischung.»

«Wir wissen, dass es hart wird, aber wir freuen uns auf die Herausforderung und können es kaum erwarten, Till und Gabriel auf die fantastische Reise mitzunehmen, die die GT World Challenge Europe bietet. Außerdem werden sie die unglaublichen Crowdstrike 24 Stunden von Spa im Jubiläumsjahr der Veranstaltung erleben - das ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen», so Lemmer abschließend.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 22.05., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
10