Formel 1: Reaktion auf Sabotage-Vorwurf

Ai Ogura Steckbrief

Ai Ogura

Ai Ogura

Rennfahrer
  • Vorname: Ai
  • Nachname: Ogura
  • Spitzname: k.A.
  • Twitter: AiOgura79
  • Nationalität: Japan
  • Geburtsdatum: 26.01.2001 in Kiyose-shi, Tokyo, Japan (23 Jahre, 4 Monate und 26 Tage)
  • Familienstand: Ledig
  • Wohnort: Saitama
  • Größe: 163 cm
  • Gewicht: 49 kg
  • Hobbys: Training, Fischen
  • Lieblingssportart(en): Motorsport
  • Lieblingsstrecke: Jerez
  • Lieblingsmusik: Je nach Stimmung!

Über Ai Ogura

Letzte Aktualisierung:

Ai Ogura wurde am 26. Januar 2001 in Tokio geboren. Der Japaner startete 2015 erstmals im Idemitsu Asia Talent Cup, den er ein Jahr später hinter Somkiat Chantra als Zweiter beendete. 2016 fuhr der Japaner im Red Bull MotoGP Rookies Cup, bei dem er in Assen seinen ersten Podiumsplatz feierte. In der folgenden Saison holte Ogura im Rookies Cup zwei Siege, fünf Podestplätze und zwei Pole-Positions, was ihm Gesamtrang 5 sowie einen Platz in der FIM CEV Repsol Moto3™ Junioren-Weltmeisterschaft für 2018 einbrachte. In der CEV holte er seinen ersten Sieg in Jerez. Am gleichen Ort gab Ogura 2018 auch sein Moto3-WM-Debüt, das er als 15. abschloss.

Im Jahr 2019 stieg Ai Ogura als Stammfahrer im Honda Team Asia in die Moto3-WM auf und schaffte es in Aragón sogar aufs Podest. In der folgenden Saison kämpfte der gebürtige Tokioter gegen Albert Arenas um den Moto3-WM-Titel. Mit sieben Podestplätzen, 170 WM-Punkten und Gesamtrang 3 endete für Ogura eine äußerst erfolgreiche Saison. Für 2021 beförderte das Honda Team Asia den Japaner in die Moto2-Klasse, wo er auf dem Red Bull Ring sein erstes Podest in der mittleren Hubraumkategorie feierte. Nach Gesamtplatz 8 in seiner Rookie-Saison galt Ogura als einer der Titelfavoriten 2022. Dieser Rolle wurde er auch gerecht und kämpfte bis zum Saisonfinale in Valencia gegen Augusto Fernández um den Moto2-WM-Titel. Drei Siege und vier weitere Podestplätze brachten den Japaner zwei Rennen vor Schluss an die Tabellenspitze, jedoch vereitelten zwei Stürze in den letzten beiden Läufen den Titelgewinn.

2023 wird Ai Ogura daher versuchen, diesen Fehler wieder gutzumachen.

Lebenslauf

Von Bis Art Serie Unternehmen

Meisterschafts Gewinne

Serie Saison Punkte

Artikel zum Fahrer

Datum Artikel

Ergebnisse

Serie Saison Veranstaltung Pos Team Fahrzeug Runden

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • Fr. 21.06., 09:55, Motorvision TV
    Classic
  • Fr. 21.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 21.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 21.06., 13:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Fr. 21.06., 14:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 21.06., 15:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 21.06., 16:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 16:45, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
7