Formel 1: Selbst Nico Hülkenberg war überrascht

DTM: Haupt Racing Team gleich dreifach bestraft

Von Jonas Plümer
Drei Strafen gegen HRT

Drei Strafen gegen HRT

Das Haupt Racing Team hat gleich drei administrative Verstöße gegen die neuen Testregularien der DTM gemacht. Die Quittung ist klar: Der Mercedes-Rennstall bekommt drei Geldstrafen verdonnert.

Drei Strafen gegen das Haupt Racing Team! Der Mercedes-Rennstall hat im Vorfeld der Veranstaltung auf dem Lausitzring gegen die Testregularien der DTM, die zu dieser Saison verschärft wurden, verstoßen. Das Team aus Drees unterlief dabei bei gleich drei Testfahrten ein administrativer Fehler, der zu Geldstrafen führte.

Am 3. Mai nahm der Rennstall am Test der Nürburgring Endurance Serie auf der Nürburgring-Nordschleife teil, was am 29. April um 18:13 Uhr im DTM Sporting Board angefragt wurde. Dies ist ein Verstoß gegen die entsprechenden Testregularien der DTM.

Am 17. Mai nahm der Haupt-Rennstall zudem bei einer Fahrveranstaltung auf dem Flugplatz Mendig teil, was das Team am selben Tag um 14:36 Uhr angefragt hat, dabei aber nicht die 5-Tages-Frist eingehalten hat.

Vor der Veranstaltung auf dem Lausitzring absolvierte das Mercedes-Team am 23. Mai zudem einen Rollout auf dem Flugplatz Falkenberg-Lönnewitz. Die Anfrage wurde allerdings erst am 21. Mai um 15:35 Uhr getätigt, was ein weiterer Frist gegen die 5-Tages-Frist war.

Für jeden Verstoß muss das Team jeweils 500 € Strafe zahlen.

Der Rennstall äußerte sich später gegenüber SPEEDWEEK, dass die Tests nicht mit den DTM-Fahrzeuge ausgeführt wurden, sondern mit Boliden aus dem ADAC GT Masters und der GT World Challenge Europe und dies Rollouts nach vorherigen Reparaturen waren. Dem Rennstall war bewusst, dass dies jeweils die Bestrafung nach sich ziehen wird.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 12.07., 15:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 12.07., 16:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 16:45, Motorvision TV
    Rally Classic Mallorca
  • Fr. 12.07., 17:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 18:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
  • Fr. 12.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 12.07., 19:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 12.07., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 12.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 12.07., 21:20, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
» zum TV-Programm
9