Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

DTM Norisring: Nicki Thiim feiert ersten Sieg

Von Jonas Plümer
Debütsieg für Nicki Thiim

Debütsieg für Nicki Thiim

Nur eine Woche nach dem Gesamtsieg bei den 24h Spa feiert Nicki Thiim seinen ersten DTM-Sieg! Der Däne setzt sich souverän von der Pole-Position durch – Teamkollege Mirko Bortolotti ist neuer DTM-Tabellenführer.

Die perfekte Woche von Nicki Thiim geht weiter: Eine Woche nach seinem Sieg bei den 24h Spa feiert der Däne seinen ersten DTM-Sieg. Im SSR Performance Lamborghini setzt sich der Däne auf den Straßen von Nürnberg von der Pole-Position durch.

Rang zwei geht an Maro Engel im WINWARD Racing Mercedes-AMG GT3. 0,777 Sekunden fehlten dem AMG-Routinier auf Thiim.

Mirko Bortolotti komplettiert im SSR Performance Lamborghini die Top 3-Positionen. Mit dem Podestergebnis übernimmt Bortolotti die Tabellenspitze in der DTM.

Drama nach dem Pflichtboxenstopp für Tabellenführer Kelvin van der Linde: Der Südafrikaner wurde nach dem Pflichtboxenstopp im Schöller-S von Jack Aitken getroffen, drehte sich und schlug in die Barriere ein. Doch der Audi-Pilot konnte die Fahrt fortsetzen, fiel aber weit zurück.

10 Minuten vor Rennende wurde das Safety Car auf den Kurs gerufen, nachdem Marco Wittmann einen Scheinwerfer verloren hatte, der auf der Ideallinie liegen blieb und geborgen werden musste.

Ergebnis DTM Norisring Rennen 2 (Top 10):

1. Nicki Thiim – SSR Performance – Lamborghini Hurácan GT3
2. Maro Engel – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3
3. Mirko Bortolotti – SSR Performance – Lamborghini Hurácan GT3
4. Arjun Maini – Haupt Racing Team – Mercedes-AMG GT3
5. René Rast – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
6. Thomas Preining – Manthey EMA – Porsche 911 GT3 R
7. Luca Stolz – Haupt Racing Team – Mercedes-AMG GT3
8. Sheldon van der Linde – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
9. Ayhancan Güven – Manthey EMA – Porsche 911 GT3 R
10. Kelvin van der Linde – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 15:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 15:00, Sport1
    Motorsport: ADAC GT Masters
  • So. 14.07., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads
  • So. 14.07., 15:20, RTL Nitro
    Top Gear: The Races
  • So. 14.07., 15:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 15:35, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 16:00, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • So. 14.07., 16:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 16:25, RTL Nitro
    Top Gear: The Races
  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
» zum TV-Programm
5