Team Bolliger 2024: Erfahrung, Talent & Leidenschaft

Von Helmut Ohner
Das erfahrene Bolliger Team Switzerland baut nächstes Jahr in der Langstrecken-Weltmeisterschaft wieder auf Nico Thöni, Pedro Romero und Marcel Brenner. Neu ins Kawasaki-Team kommt 2024 Alex Toledo.

Seit 1982 ist das Bolliger Team Switzerland fixer Bestanteil der Langstrecken-Weltmeisterschaft. In den 41 Jahren in dieser Kategorie erreichte die von Hanspeter «Hämpu» Bolliger ins Leben gerufene und nun von seinem Sohn Kevin geführte Mannschaft zweimal den Vize-Weltmeistertitel. In der abgelaufenen lief es nicht ganz so gut. Das kleine, aber feine Privatteam belegt den 13. Platz in der Endabrechnung.

Für die kommende Saison gelang es der Kawasaki-Truppe aus Ruppoldsried mit dem Österreicher Nico Thöni, dem Portugiesen Pedro Nuno Romero Barbosa und dem Eidgenossen Marcel Brenner das schlagkräftige Fahrertrio aus 2023 zu halten. Als vierter Fahrer konnte der Spanier Alex Toledo gewonnen werden. Er wird Brenner ersetzen, wenn dieser seine Verpflichtungen in der Supersport-WM wahrnimmt.

«Nico ist ein erfahrener Langstreckenfahrer und wird für uns 2024 seine dritte Saison bestreiten. Bekannt ist er vor allem für seine Ausdauer und Konstanz auf der Rennstrecke. Seine ruhige und bodenständige Art und sein Durchhaltevermögen machen ihn zu einem wichtigen Bestandteil unserer Mannschaft», ist Teammanager Kevin Bolliger von den Fähigkeiten des früheren Red-Bull-Rookies überzeugt.

«Pedro hat sein Rookie-Jahr in der Endurance-WM bei uns mit Bravour hinter sich gebracht. Es freut uns, dass wir auch nächste Saison auf ihn zählen dürfen. Er hat sich sehr gut an die Kawasaki gewöhnt und wird sich in Zukunft zu einem wichtigen Player im Team entwickeln.»

«Marcel wird unser dritter Stammfahrer sein. Er hat letztes Jahr seine erste komplette EWC-Saison im Team bestritten und hat in den Qualifikationstrainings beachtliche Resultate erzielt und in den Rennen hat er sehr zuverlässige Stints abgeliefert. Nächstes Jahr wird er auch in der Supersport-Weltmeisterschaft an den Start gehen. Das heißt, er wird uns leider nicht bei allen Läufen zur Verfügung stehen.»

«Als Ersatz für Marcel und vierter Fahrer konnten wir mit Alex einen jungen Spanier gewinnen. 2022 hat er die Moto2-Europameisterschaft an der vierten Stelle beendet, außerdem hat er für das Team Pertamina Mandalika SAG drei Rennen in der Moto2-WM bestritten. Er bringt zwar keine Erfahrung auf der Langstrecke mit, aber seine Leidenschaft, von der ich mir bereits ein Bild machen durfte, hat mich überzeugt.»

«Unser Fahrerquartett für die Endurance-WM 2024 ist eine starke Kombination aus Erfahrung, Talent und Leidenschaft. Wir werden alles daran setzten, uns optimal auf das kommende Jahr vorzubereiten und freuen uns bereits auf die ersten Tests im Frühjahr 2024. Alle vier Fahrer werden bei der Racing-Börse am Anfang des Jahres anwesend sein», freut sich Bolliger darauf, sein komplettes Team den Fans vorstellen zu dürfen.

Terminkalender
18. – 21.04.2024 24hLe Mans (Frankreich)
06. – 08.06.2024 8h Spa-Francorchamps (Belgien)
18. – 21.07.2024 8h Suzuka (Japan)
12. – 15.09.2024 Bol d’Or (Frankreich)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.04., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 00:00, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo.. 15.04., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 00:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo.. 15.04., 01:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.04., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 03:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 03:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.04., 04:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 15.04., 04:25, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
5