Formel 1: Gericht entscheidet gegen Haas-Team

Weltpremiere: ABT RS5-R im Revier der Supersportwagen

Von Otto Zuber
Der ABT RS5-R

Der ABT RS5-R

In seiner Leistungssteigerung für den aktuellen Audi RS5-R hat ABT Sportsline einen ganzen Kleinwagen versteckt. Premiere feiert der Bolide auf dem Auto-Salon Genf.

«Beim ABT RS5-R holen wir 80 PS und 90 Nm mehr aus dem 2,9 Liter großen Biturbo-V6, der konstruktiv sehr an das Triebwerk des ersten Audi RS4 erinnert», so CEO Hans-Jürgen Abt stolz. Erstmals live zu sehen ist das auf 50 Exemplare limitierte Fahrzeug auf dem Auto-Salon Genf (8. bis 18. März 2018).

Dank ABT Power wächst die Leistung somit von 450 PS (331 kW) auf 530 PS (390 kW). Parallel legt das maximale Drehmoment um 15 % von 600 auf 690 Nm zu. Das spiegelt sich auch in den Fahrdaten wider, so dass sich die Beschleunigung von 0 auf 100 von 3,9 auf 3,6 Sekunden verbessert. In der Welt der Supersportwagen sind das Welten.

Der auch international größte Tuner für Fahrzeuge des VW- und Audi-Konzerns hat jedoch noch mehr zu bieten: So zum Beispiel die ABT Schalldämpferanlage, die Teil des Performance-Konzepts ist und den fauchenden, charismatischen V6-Sound bietet, den Auto-Enthusiasten aus aller Herren Länder lieben. Mit ihren vier Carbon-Endrohren, Durchmesser 102 mm, ist sie ein Augen- und Ohrenschmaus.

Am Ende war den Motorsportspezialisten jedoch neben der Längs- auch die Querdynamik wichtig: Das Serienfahrwerk hat der Tuner aus Kempten deshalb mit ABT Sportstabilisatoren und ABT Gewindefahrwerksfedern aufgewertet. Somit kann der Kunde selbst entscheiden, welchen Grad der Tieferlegung er bevorzugt. Gemeinsam mit dem Partner KW automotive ist außerdem bereits ein Gewindefahrwerk mit einer speziellen ABT Dämpferabstimmung in Entwicklung.

Diese ermöglicht ein sportlich-dynamisches Fahrerlebnis, ohne den notwendigen Fahrkomfort zu vernachlässigen. Wer viel leistet, darf ruhig auf großem Fuß leben: Während der Basis-RS5 mit 19-Zoll-Rädern vom Band läuft, gibt ABT Sportsline dem Coupé seine 21 Zoll große Felge ABT SPORT GR mit. Das athletisch definierte Rad bringt kein Gramm zu viel auf die Waage und zeichnet sich durch das stark konkave Felgenbett aus. Das Reifenformat beträgt 275/25 ZR21.

Wer hier im Rückspiegel auftaucht, verrät den anderen Verkehrsteilnehmern ein Blick auf die Aerodynamikfeatures. Hier stechen die ABT Frontlippe, die ABT Frontflics und der ABT Frontgrillrahmen mit RS5-R Logo ins Auge. Während des Überholvorgangs sind die aggressiven Flanken mit den optionalen ABT Radhausentlüftungen zu sehen, die mit Carbon-Finnen aufwarten.

Auch hinten sind die neuen Anbauteile in glänzendem Sichtcarbon ausgeführt: der Heckschürzeneinsatz genauso wie der Spoiler. Lange wird man diesen Anblick jedoch nicht genießen, denn in Sekundenbruchteilen ist der ABT RS5-R meist schon wieder enteilt. Was dem Außenstehenden dabei entgeht: die individuelle Innenausstattung inklusive Teilleder-Sitzen mit RS5-R-Schriftzug, ABT Schaltknaufabdeckung (Carbon), ABT RS5-R ‚1 of 50'-Plakette und vielen weiteren Extras. So wird der ABT RS5-R zu einem wahrhaft faszinierenden Gesamtpaket.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 22.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 22.06., 12:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Sa. 22.06., 12:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Sa. 22.06., 13:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 22.06., 13:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa. 22.06., 13:40, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 22.06., 14:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa. 22.06., 14:05, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Sa. 22.06., 14:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa. 22.06., 14:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12