Offiziell: Red Bull KTM-Tech3 mit Holgado & Roulstone

Von Günther Wiesinger
Da Filippo Farioli bisher noch punktlos ist, holt das Red Bull Tech3-Team mit dem Australier Jacob Roulstone für 2024 ein australisches Talent an die Seite von WM-Leader Dani Holgado in die Moto3-WM.

Das Red Bull KTM-Tech 3-Team von Hervé Poncharal bestätigte heute offiziell, was SPEEDWEEK.com bereits Mitte letzter Woche angekündigt hat: Der bisherige Red Bull Rookies-Cup-Pilot Jacob Roulstone wird den Rennstall in der kommenden Saison neben WM-Leader Daniel Holgado auf der KTM RC4 verstärken.

Holgado hat in diesem Jahr bereits drei Moto3-GP-Siege errungen, aber einen großen Teil seines Vorsprung wegen anhaltender «arm pump»-Probleme verloren und brachte nur 4 Punkte Vorsprung nach Indien mit. Der 18-jährige Spanier aus Alicante hat schon die Junioren-WM im Asgar GASGAS-Team gewonnen und bestreitet 2023 erst seine zweite komplette GP-Saison.

Der 18-jährige Jacob Roulstone hat den Rookies-Cup in den Top-5 beendet und einen zweiten Platz als bestes Rennergebnis erreicht. Der «Aussie» hat auch schon Rennen im European Talent Cup (ETC) für sich entschieden und hält sich in der Junioren-WM 2023 in den Top-4.

«Ich bin sehr froh, dass ich ein weiteres Jahr im Red Bull KTM-Tech3 Team bleiben kann», versicherte Dani Holgado. «Das Team von Hervé ist wie eine Familie für mich. Wenn du dich so wohl fühlst, kannst du sehr gute Leistungen vollbringen. Ich weiß noch nicht, wie diese Saison für uns zu Ende gehen wird, aber wie immer das Ergebnis nach dem Finale aussieht, ich bin immer noch jung – und brauche eine weitere Saison in der Moto3-WM. Das ist die richtige Entscheidung für meine weitere Laufbahn, deshalb freue ich mich über unseren Plan für 2024. Ich bedanke mich bei KTM, Red Bull und Tech3 für das Vertrauen. Lasst uns noch großartige Dinge gemeinsam erreichen!»

«Ich bin wirklich aufgeregt, nachdem ich weiß, dass ich zum Red Bull KTM Tech3-Team wechseln werde», sagte Jacob Roulstone. «Sie haben sehr viel Erfahrung und haben viele ausgezeichnete Fahrer an die Spitze gebracht. Ich komme aus dem Red Bull Rookies Cup und aus der Junior-GP, der Sprung in die GP-Klasse wird also nicht einfach sein. Aber mit diesem starken Umfeld und mit meinem Ehrgeiz werden wir eine anständige Rookie-Saison absolvieren.»

«Es ist eine große Genugtuung für mich, Dani Holgado eine weitere Saison in unserem Moto3-GP-Team haben zu können», freut sich Teambesitzer Hervé Poncharal. «Er ist ein sehr talentierter Fahrer auf der Piste und ein Gentleman abseits der Strecke, er sorgt immer für erstaunliche Vibes in der Box. Wir haben das Gefühl, er sei schon länger als 14 Grand Prix bei uns. Die Saison 2023 dauert noch lange, viele Fahrer haben Chancen auf den WM-Titel. Aber wir hoffen, dass Dani bis zum Finale um die WM-Krone fighten kann. Auf jeden Fall wird er 2024 wieder ein starker Titelanwärter sein. Und mit Jacob Roulstone haben wir einen sehr vielversprechenden jungen Fahrer aus Australien, der jetzt in Spanien lebt und ganz klar auf dem Weg nach oben ist. Wir werden ihm alles beibringen, was in der Moto3-WM wichtig ist und freuen uns über unser starkes Fahreraufgebot für 2024.»

Moto3-Ergebnisse, Misano (10. September):

1. Alonso, GASGAS, 20 Rdn in 34:04,490 min
2. Masia, Honda, + 0,036 sec
3. Öncü, KTM, + 0,237
4. Muñoz, KTM, + 0,764
5. Veijer, Husqvarna, + 4,800
6. Toba, Honda, + 7,782
7. Sasaki, Husqvarna, + 7,862
8. Ortolá, KTM, + 8,072
9. Rueda, KTM, + 8,167
10. Fenati, Honda, + 8,353
11. Furusato, Honda, + 8,402
12. Moreira, KTM, + 9,075
13. Nepa, KTM, + 9,107
14. Yamanaka, GASGAS, + 10,846
15. Suzuki, Honda, + 11,352
16. Holgado, KTM, + 11,441

Moto3-WM-Stand nach 12 von 20 Rennen:

1. Holgado, 161 Punkte. 2. Sasaki 157. 3. Masiá 149. 4. Öncü 144. 5. Alonso 140. 6. Ortolá 132. 7. Moreira 98. 8. Rueda 88. 9. Nepa 70. 10. Muñoz 66. 11. Artigas 60. 12. Toba 59. 13. Veijer 58. 14. Yamanaka 54. 15. Suzuki 50. 16. R. Rossi 33. 17. Salvador 31. 18. Fenati 29. 19. Odgen 20. 20. Bertelle 20. 21. Kelso 19. 22. Migno 17. 23. Furusato 13. 24. Azman 5. 25. Aji 4. 26. Farioli 2. 27. Whatley 1.

Konstrukteurs-WM:
1. KTM, 249 Punkte. 2. Honda 190 3. Husqvarna 162. 4. GASGAS 157. 5. CFMOTO 65.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo, 232 Punkte. 2. LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP 215. 3. Angeluss MTA Team 202. 4. Leopard Racing 199. 5. Gaviota GASGAS Aspar Team 194. 6. Red Bull KTM Tech3, 163. 7. MT Helmets-MSi 103. 8. SIC58 Squadra Corse 92. 9. CFMOTO Racing PrüstelGP 79. 9. 10. BOE Motorsports 66. 11. Rivacold Snipers Team 49. 12. CIP Green Power 48. 13. Vision Track Racing Team 21. 14. Honda Team Asia 17.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 20.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 00:55, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mi.. 21.02., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 14:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 21.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.02., 16:15, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
  • Mi.. 21.02., 17:15, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
9