MotoGP: Ducati-Erfolg kam nicht vom Motor

Tänak: «Mit dem Puma Fortschritte auf Schotter»

Von Toni Hoffmann
Ott Tänak gewinnt vor der Rallye Italien Sardinien, sechste Station der Rallye-Weltmeisterschaft (1. – 4. Juni), an Selbstvertrauen und Verständnis für seinen Puma Rally1 Hybrid auf Schotter.

Der Este, der bisher bei vier von fünf der diesjährigen WRC-Läufe unter den ersten Fünf landete, belegt vor der Veranstaltung in Olbia den zweiten Platz in der Meisterschaft. Tänak sagte, seine zweite Schotter-Rallye im Auto in Portugal habe ihm geholfen, sein Verständnis für den Ford Puma von M-Sport vertiefen.

«Es war ein anspruchsvolles Wochenende», sagte Tänak über seinen vierten Platz im portugiesischen Matosinhos. «In Mexiko war ich nicht ganz zuversichtlich und es war schwer herauszufinden, was fehlte, aber ich würde sagen, dieses Wochenende hat uns viel mehr Verständnis vermittelt und jetzt denke ich, dass wir genug Informationen haben, um weiterzumachen.»

Der zweite Platz auf der Straße ist für Tänak alles andere als ideal, aber die italienische Mittelmeerinsel hat die besten Erinnerungen. Hier gewann er 2017 seinen ersten Weltmeisterschaftslauf in einem der Ford Fiesta WRC des britischen Teams.

M-Sport-Teamchef Richard Millener war von Tänaks Speed auf Schotter begeistert. Er fügte hinzu: «Ich denke, es gibt viele positive Aspekte. Otts Tempo zu Beginn der Rallye war fantastisch und er zeigt uns weiterhin, was er und das Auto wirklich können. In der Fahrerwertung liegen wir immer noch auf dem zweiten Gesamtrang, worauf wir wirklich stolz sein können.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 21:15, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 19.07., 21:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 19.07., 21:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Fr. 19.07., 22:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr. 19.07., 22:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Fr. 19.07., 23:05, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 23:30, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr. 19.07., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
10