Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Ayhancan Güven schwimmt in der Lausitz auf Rang 1

Von Jonas Plümer
Güven mit Bestzeit im zweiten Training

Güven mit Bestzeit im zweiten Training

Ayhancan Güven fuhr im zweiten DTM-Training auf dem Lausitzring die Bestzeit. Der Türke fuhr im starken Regen die schnellste Runde auf dem DEKRA Lausitzring. Rang zwei für Kelvin van der Linde.

Erneute Porsche-Bestzeit auf dem Lausitzring. Der Türke Ayhancan Güven fuhr im Manthey EMA Porsche bei starken Regenfällen die Bestzeit in der Lausitz. In 1:35.573 Minuten fuhr er die Bestzeit.

Rang zwei ging an Kelvin van der Linde im ABT Audi. 0,110 Sekunden fehlten dem Südafrikaner auf die Bestzeit.

Vorjahressieger Jack Aitken, der am Lausitzring seinen ersten DTM-Sieg feierte, komplettierte im Emil Frey Racing Ferrari die Top 3-Positionen.

Aufgrund von starken Regenfällen und nicht abfließenden Wasser verzögerte sich der Start der Sitzung um einige Minuten.

Nach rund zehn Minuten musste die Sitzung mit der Roten Flagge unterbrochen werden. Neben starken Regenschauern drehte sich Thierry Vermeulen ins Kiesbett.

Ergebnis DTM Lausitzring Training 2 (Top 10):

1. Ayhancan Güven – Manthey EMA – Porsche 911 GT3 R
2. Kelvin van der Linde – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3
3. Jack Aitken - Emil Frey Racing - Ferrari 296 GT3
4. Christian Engelhart - Grasser Racing Team - Lamborghini Hurácan GT3
5. Lucas Auer – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3
6. Nicki Thiim - SSR Performance - Lamborghini Hurácan GT3
7. Ricardo Feller – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3
8. Maro Engel – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3
9. Marco Wittmann - Schubert Motorsport - BMW M4 GT3
10. Luca Engstler - Grasser Racing Team - Lamborghini Hurácan GT3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 13:20, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa. 13.07., 13:45, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa. 13.07., 14:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa. 13.07., 14:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:45, Sport1
    Motorsport: ADAC GT Masters
  • Sa. 13.07., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 15:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
5