Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Russland: Valeevs Vorsprung in Saransk geschmolzen

Von Manuel Wüst
Dinar Valeev liegt nur noch einen Punkt vorne

Dinar Valeev liegt nur noch einen Punkt vorne

Die Renen 7 und 8 zur Russischen Eisspeedway-Meisterschaft wurden in Saransk gefahren. An beiden Tagen waren Nikita Bogdanov und Dmitry Solyannikov besser als der Gesamtführende Dinar Valeev.

Am Samstag bei Schneefall und am Sontag bei Sonnenschein boten die Rennen zur Russischen Meisterschaft in Saransk starken Eisspeedwaysport und manch sehenswertes Duell. Am ersten Tag begannen die drei Führenden der Meisterschaft mit Laufsiegen. Im fünften Heat schlug Dmitry Solyannikov vom Start weg Dinar Valeev und nahm dem Gesamtleader den ersten Punkt des Wochenendes ab. Im dritten Durchgang traf Valeev auf Nikita Bogdanov und unterlag nach Solyannikov einem weiteren Verfolger, nachdem er sich vier Runden lang an Bogdanov die Zähne ausgebissen hatte.

Solyannikov und Bogdanov blieben bis zum letzten Durchgang ungeschlagen und trafen dann aufeinander. Die Führung in diesem Duell wechselte mehrfach, am Ende hatte Bogdanov das bessere Ende für sich und beendete den ersten Renntag in Saransk ungeschlagen vor Solyannikov und Valeev.

Den zweiten Tag eröffnete Bogdanov mit einem Sieg über Dmitry Koltakov, bereits im ersten Durchgang trafen mit Valeev und Solyannikov zwei Titelanwärter aufeinander. Valeev zuckte am Start kurz an, dann wurde es in der ersten Kurve auch noch eng für Valeev, was Solyannikov für sich nutzen konnte. Valeev konnte Solyannikov zwar noch attackieren, doch der brachte den Sieg ins Ziel.

Bogdanov gab im zweiten Durchgang seinen einzigen Punkt des Tages an Dmitry Khomitsevich ab. Bogdanov gewann zwar den Start, ließ aber ausgangs der Startkurve eine Lücke, die der erfahrene Khomitsevich für sich nutzte, in Führung ging und den Lauf gewann.

Bogdanov blieb in den weiteren Läufen ungeschlagen, konnte auch Solyannikov bezwingen und als Sieger insgesamt 29 von 30 möglichen Punkten einfahren.

Da Solyannikov mit 28 Punkten in Saransk ebenso wie Bogdanov mehr Zähler als Valeev (26 Punkte) einfuhr, rückten die Top-Drei vor den beiden letzten Rennen in Vyatskiye Polyany und Krasnogorsk dichter zusammen.

Ergebnisse Russische Meisterschaft Saransk:

1. Nikita Bogdanov, 29 Punkte
2. Dmitry Solyannikov, 28
3. Dinar Valeev, 26
4. Dmitry Khomitsevich, 21
5. Konstantin Kolenkin, 20
6. Dmitry Koltakov, 16
7. Sergey Makarov, 15
8. Igor Kononov, 14
9. Ivan Bolshakov, 14
10. Nikita Toloknov, 14
11. Ivan Gavrilov, 11
12. Matvey Volkov, 10
13. Vasily Nesytykh, 8
14. Igor Saydullin, 6
15. Evgeny Sharov, 5
16. Ivan Khuzhin, 2

Stand nach 8 von 12 Rennen:

1. Dinar Valeev, 107 Punkte
2. Nikita Bogdanov, 106
3. Dmitry Solyannikov, 101
4. Dmitry Koltakov, 82
5. Dmitry Khomitsevich, 77
6. Nikita Toloknov, 63
7. Matvey Volkov, 62
8. Sergey Makarov, 61
9. Igor Kononov, 57
10. Konstantin Kolenkin, 51
11. Vasily Nesytykh, 41
12. Ivan Gavrilov, 38
13. Ivan Bolshakov, 37
14. Igor Saydullin, 21
15. Evgeny Sharov, 19
16. Vladimir Fadeev, 16
17. Ivan Khuzhin, 13
18. Vladislav Martyanov, 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 17:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 22.05., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 22.05., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
11