Red Bull KTM Ajo 2024: Neuzugang Zurutuza neben Rueda

Von Nora Lantschner
Aki Ajo, Xabi Zurutuza und Jens Hainbach

Aki Ajo, Xabi Zurutuza und Jens Hainbach

Deniz Öncü steigt innerhalb des Red Bull KTM Ajo Teams 2024 in die Moto2-WM auf, seinen Moto3-Platz wird mit Xabi Zurutuza ein WM-Neuling übernehmen. José Rueda wurde erwartungsgemäß bestätigt.

Am Dienstag bestätigte das Red Bull KTM Ajo Team den Moto2-Aufstieg von Deniz Öncü (neben Neuzugang Celestino Vietti) offiziell, am Mittwoch wurde der Nachfolger des Türken im Moto3-Team von Aki Ajo präsentiert: Der 17-jährige Spanier Xabi Zurutuza, der in dieser Saison bereits zwei JuniorGP-Siege feierte und in der Tabelle dieser Junioren-WM aktuell auf dem sechsten Gesamtrang liegt.

Zurutuza wird Teamkollege des bestätigten José Rueda, im Vorjahr JuniorGP-Champion sowie Gesamtsieger des Red Bull MotoGP Rookies Cups. Der 17-Jährige aus Sevilla sammelte in seiner ersten WM-Saison in zwölf Rennen bereits zehn Top-10-Ergebnisse, darunter seinen ersten Podestplatz beim Catalunya-GP vor zweieinhalb Wochen.

«Die Moto3 hat uns in dieser Saison bisher schon viel Freude bereitet – mit der Kombination aus Deniz‘ großer Erfahrung in der Klasse und José als Rookie. Sie arbeiten wirklich gut, beide Fahrer und das Team insgesamt. Ich habe das Gefühl, dass wir uns die gesamte Saison über wirklich verbessert haben», lobte Teamchef Aki Ajo. «Für uns ist es immer wichtig, unsere Fahrer auf den nächsten Schritt vorzubereiten, das ist Teil des Jobs. Wir sind sehr glücklich, für die kommende Saison diese Fahrerpaarung zu haben. Sie gehören zu einer jungen Generation mit viel Enthusiasmus und guten Ergebnissen in den kleineren Kategorien. José Antonio Rueda und Xabi Zurutuza werden für 2024 ein dynamisches Duo sein.»

Rueda wird dann in seine zweite WM-Saison gehen. «Wir machen in dieser Saison große Fortschritte, ich habe mich gut an das Team und Akis Arbeitsmethode angepasst. Wir sind sehr motiviert, weiter gut zu arbeiten und ein bisschen weiter nach vorne zu kommen. Unser Ziel ist, an der Spitze zu sein und die Fortschritte, die wir machen, zu konsolidieren.»

Neuzugang Zurutuza freut sich auf sein WM-Debüt mit dem erfolgreichen Red Bull KTM Ajo Team. «Ein Team, das ich verfolgt habe, seit ich klein war», kam er ins Schwärmen. «Jeder Fahrer träumt davon, in die Weltmeisterschaft zu kommen, und ich bekomme die Chance, es mit KTM und Aki Ajos Team zu tun. Ich kann es kaum erwarten, mit der Arbeit zu beginnen, mich zu verbessern und ein gutes Gefühl mit der Mannschaft aufzubauen. Das Ziel wird sein, es Rennen für Rennen anzugehen und es zu genießen.»

Allerdings erreicht Zurutuza erst am 4. April 2024 das GP-Mindestalter von 18 Jahren, den Saisonauftakt wird er damit voraussichtlich verpassen.

Moto3-Ergebnisse, Misano (10. September):

1. Alonso, GASGAS, 20 Rdn in 34:04,490 min
2. Masia, Honda, + 0,036 sec
3. Öncü, KTM, + 0,237
4. Muñoz, KTM, + 0,764
5. Veijer, Husqvarna, + 4,800
6. Toba, Honda, + 7,782
7. Sasaki, Husqvarna, + 7,862
8. Ortolá, KTM, + 8,072
9. Rueda, KTM, + 8,167
10. Fenati, Honda, + 8,353
11. Furusato, Honda, + 8,402
12. Moreira, KTM, + 9,075
13. Nepa, KTM, + 9,107
14. Yamanaka, GASGAS, + 10,846
15. Suzuki, Honda, + 11,352
16. Holgado, KTM, + 11,441

Moto3-WM-Stand nach 12 von 20 Rennen:

1. Holgado, 161 Punkte. 2. Sasaki 157. 3. Masiá 149. 4. Öncü 144. 5. Alonso 140. 6. Ortolá 132. 7. Moreira 98. 8. Rueda 88. 9. Nepa 70. 10. Muñoz 66. 11. Artigas 60. 12. Toba 59. 13. Veijer 58. 14. Yamanaka 54. 15. Suzuki 50. 16. R. Rossi 33. 17. Salvador 31. 18. Fenati 29. 19. Odgen 20. 20. Bertelle 20. 21. Kelso 19. 22. Migno 17. 23. Furusato 13. 24. Azman 5. 25. Aji 4. 26. Farioli 2. 27. Whatley 1.

Konstrukteurs-WM:
1. KTM, 249 Punkte. 2. Honda 190 3. Husqvarna 162. 4. GASGAS 157. 5. CFMOTO 65.

Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo, 232 Punkte. 2. LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP 215. 3. Angeluss MTA Team 202. 4. Leopard Racing 199. 5. Gaviota GASGAS Aspar Team 194. 6. Red Bull KTM Tech3, 163. 7. MT Helmets-MSi 103. 8. SIC58 Squadra Corse 92. 9. CFMOTO Racing PrüstelGP 79. 9. 10. BOE Motorsports 66. 11. Rivacold Snipers Team 49. 12. CIP Green Power 48. 13. Vision Track Racing Team 21. 14. Honda Team Asia 17.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 20:45, DF1
    Moto2: Großer Preis von Amerika
  • Sa.. 13.04., 20:45, ServusTV
    Moto2: Großer Preis von Amerika
  • Sa.. 13.04., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 13.04., 20:55, Motorvision TV
    Rally
  • Sa.. 13.04., 21:25, Motorvision TV
    Rallye: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 13.04., 21:30, DF1
    MotoGP: Großer Preis von Amerika
  • Sa.. 13.04., 21:30, ServusTV
    MotoGP: Großer Preis von Amerika
  • Sa.. 13.04., 21:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Sa.. 13.04., 22:00, DF1
    MotoGP: Großer Preis von Amerika
  • Sa.. 13.04., 22:00, ServusTV
    MotoGP: Großer Preis von Amerika
» zum TV-Programm
11