Aspar Martinez: Alterslimit von 18 Jahren ärgert ihn

Von Günther Wiesinger
GASGAS-Teamchef Jorge Martinez mit Sieger und Supertalent David Alonso

GASGAS-Teamchef Jorge Martinez mit Sieger und Supertalent David Alonso

«Wir haben in Spanien sehr, sehr viele Talente im Alter von 10 bis 12 Jahren. Was tun wir mit ihnen», fragt Teamchef Jorge Martinez. Denn im GP-Sport darf man seit 2023 erst mit 18 statt 16 Jahren debütieren.

Nach den tödlichen Unfällen von vier hoffnungsvollen Nachwuchsfahrern in der Saison 2021, die auch Jason Dupasquier und Dean Berta Viñales aus dem Leben rissen, wurde das Alterslimit im GP-Sport und in den Nachwuchsserien angehoben. Die Begleiterscheinungen dieser teilweise überhasteten Entscheidungen wurden aber nicht ausreichend bedacht.

Jedenfalls dürfen die GP-Rookies in den Klassen Moto3 und Moto2 in der Saison 2023 erstmals erst mit 18 Jahren um WM-Punkte kämpfen. In der 125er-WM lag das Mindestalter zu den Zeiten von Stefan Bradl, Sandro Cortese und Jonas Folger vorübergehend noch bei 15 Jahren.

Teambesitzer und Moto2-Motorradhersteller Luca Boscoscuro, der mit Alonso Lopez 2022 die Moto2-WM-Läufe in Misano und Phillip Island gewann und mit Fermin Aldeguer 2021 in der Moto2-EM triumphierte, plädiert deshalb für neue technische Vorschriften für die Moto3-Klasse. «Die Fahrer sind mit 18 Jahren teilweise zu schwer und zu groß für die 55 PS starken 250-ccm-Einzylinder. Deshalb schlage ich vor, sie durch Zweizylinder-Motoren mit 400 oder 500 ccm zu ersetzen. Dann erreicht man 70 bis 75 PS, der Windschatten spielt nicht mehr so eine überraschende Rolle, die Fahrkunst macht einen größeren Unterschied als bei den 250ern», sagt der Italiener, der als Rennfahrer 1995 die 250-ccm-Europameisterschaft gewonnen hat.

Bei der Dorna fiel dieser Vorschlag auf fruchtbaren Boden. Er kann aber erst für 2027 umgesetzt werden, weil die technischen Vorschriften mit den beteiligten Herstellern (Honda und Pierer Mobility AG) bis dahin festgeschrieben sind.

Was sagt der spanische Teambesitzer Jorge «Aspar Martinez» zu dieser Idee, der die Moto3-WM 2020 mit Albert Arenas auf KTM gewonnen hat und 2022 mit Izan Guevara mit GASGAS.

«Ich habe mir dazu bisher wenig Gedanken gemacht. Es ist schwierig, jetzt schon darüber zu reden», sagt Aspar Martinez. «Aber ich stimme zu, die Situation in der Moto3-WM hat sich sehr stark verändert. Dass die jungen Fahrer künftig erst mit 18 statt 16 Jahren in die Moto3-WM einsteigen können, ist ein großes Problem. Denn in Spanien haben wir ein riesiges Reservoir von Motorrad-Talenten, die zehn, elf oder zwölf Jahre alt sind. Wir investieren als Team in diese Jungs sehr, sehr viel Geld, um sie für die Weltmeisterschaft aufzubauen. Aber jetzt müssen sie auf den GP-Einstieg zwei Jahre länger warten als in der Vergangenheit… Das ist sehr schlecht für mein Programm.»

Was tut Martinez jetzt mit den 100 Talenten, die er in Valencia in seiner Akademie von 28 Mitarbeitenden betreuen lässt? Martinez: «Ich kann ja die Talente nicht jahrelang in der JuniorGP auftreten lassen. Dort bezahlen die Sponsoren auch viel weniger Geld. Das ist unmöglich. Es treten ja auch große Teams im European Talent Cup an.»

Doch für die JuniorGP-Moto3-Meisterschaft und die Moto2-EM wurde das Mindestalter auf 16 Jahre angehoben, im European Talent Cup auf 14 Jahre.

Bisher gibt es Ausnahme-Regelungen: Der Gesamtsieger des Red Bull Rookies-Cups und der Junioren-Weltmeisterschaft können seit diesem Jahr nach dem Titelgewinn bereits mit 16 Jahren in die Moto3-WM aufsteigen, 2024 erst mit 17 Jahren.

Sollte man eventuell den Top-3 dieser beiden Nachwuchs-Meisterschaften einen GP-Einstieg mit 17 Jahren erlauben? «Ich glaube, das wäre eine gute Idee», sagt Martinez, der als Rennfahrer vier WM-Titel (80 und 125 ccm) gewonnen hat.

Nach der Einführung der neuen Alterslimits stieg zum Beispiel der Niederländer Zonta van den Goorbergh, der seit 1. Dezember 2022 erst 17 Jahre alt ist, gleich mit 16 Jahren im Vorjahr bei RW Racing in die Moto2-WM ein – unter Auslassung der Moto3-Klasse. Auch Fermin Aldeguer aus dem Speed-up-Team ist erst 17 Jahre alt und bestreitet schon die zweite Moto2-WM Saison auf der Boscoscuro.

Jetzt bekommen die jungen Fahrer aus den Nachwuchs-Meisterschaften die Auswirkungen der strengen und überhastet eingeführten neuen Alterslimits zu spüren. Álvaro Carpe, in Misano bereits Laufsieger im Red Bull-Rookies-Cup, wird erst am 5. Juni 2025 seinen 18. Geburtstag feiern. 

Moto3-Ergebnisse, Misano (10. September):

1. Alonso, GASGAS, 20 Rdn in 34:04,490 min
2. Masia, Honda, + 0,036 sec
3. Öncü, KTM, + 0,237
4. Muñoz, KTM, + 0,764
5. Veijer, Husqvarna, + 4,800
6. Toba, Honda, + 7,782
7. Sasaki, Husqvarna, + 7,862
8. Ortolá, KTM, + 8,072
9. Rueda, KTM, + 8,167
10. Fenati, Honda, + 8,353
11. Furusato, Honda, + 8,402
12. Moreira, KTM, + 9,075
13. Nepa, KTM, + 9,107
14. Yamanaka, GASGAS, + 10,846
15. Suzuki, Honda, + 11,352
16. Holgado, KTM, + 11,441

Moto3-WM-Stand nach 12 von 20 Rennen:

1. Holgado, 161 Punkte. 2. Sasaki 157. 3. Masiá 149. 4. Öncü 144. 5. Alonso 140. 6. Ortolá 132. 7. Moreira 98. 8. Rueda 88. 9. Nepa 70. 10. Muñoz 66. 11. Artigas 60. 12. Toba 59. 13. Veijer 58. 14. Yamanaka 54. 15. Suzuki 50. 16. R. Rossi 33. 17. Salvador 31. 18. Fenati 29. 19. Odgen 20. 20. Bertelle 20. 21. Kelso 19. 22. Migno 17. 23. Furusato 13. 24. Azman 5. 25. Aji 4. 26. Farioli 2. 27. Whatley 1.

Konstrukteurs-WM:
1. KTM, 249 Punkte. 2. Honda 190 3. Husqvarna 162. 4. GASGAS 157. 5. CFMOTO 65.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo, 232 Punkte. 2. LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP 215. 3. Angeluss MTA Team 202. 4. Leopard Racing 199. 5. Gaviota GASGAS Aspar Team 194. 6. Red Bull KTM Tech3, 163. 7. MT Helmets-MSi 103. 8. SIC58 Squadra Corse 92. 9. CFMOTO Racing PrüstelGP 79. 9. 10. BOE Motorsports 66. 11. Rivacold Snipers Team 49. 12. CIP Green Power 48. 13. Vision Track Racing Team 21. 14. Honda Team Asia 17.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 20.02., 20:55, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
  • Di.. 20.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 00:55, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mi.. 21.02., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 14:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 21.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.02., 16:15, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
» zum TV-Programm
18