Vorschau: Masters-Auftakt wieder in Fürstlich Drehna

Von Thorsten Horn
Der Auftakt der ADAC MX Masters findet am ersten April-Wochenende in Fürstlich Drehna statt

Der Auftakt der ADAC MX Masters findet am ersten April-Wochenende in Fürstlich Drehna statt

Am ersten April-Wochenende findet in Fürstlich Drehna der Auftakt der ADAC MX Masters statt. Die Fahrerfelder sind auch in diesem Jahr hochkarätig besetzt. Titelverteidiger Max Nagl und Jordi Tixier starten für KMP Honda

Seit 2006 ist das Motocross in Fürstlich Drehna fester Bestandteil des ADAC MX Masters. Bis einschließlich 2019 fand hier alljährlich der Saisonauftakt der hochkarätigen deutschen Top-Motocross-Serie statt. Dann kam Corona und brachte vieles durcheinander. Nach einer Not-Mini-Saison 2020 kehrte Fürstlich Drehna 2021 in den Kalender zurück, veranstaltete das Rennen allerdings im Herbst. Nachdem der Club im Vorjahr das grandiose Masters-Finale ausrichtete, kehrt man in diesem Jahr traditionsgerecht wieder an den Saisonanfang zurück.

«Der Serienpromoter ADAC wollte gern, dass wir wieder die Auftaktveranstaltung durchführen», erklärt der Vorsitzende des rührigen Motorsportclubs, Marcel Rentsch. «Das entsprach auch unseren Wünschen und somit war es nur noch ein kleiner Schritt, dass wir am Samstag und Sonntag, dem 1. und 2. April, wieder den Saisonstart durchführen.»

Beim ADAC MX Masters werden seit der Corona-Zeit drei Wertungsläufe pro Veranstaltung ausgefahren. Zusammen mit den Läufen zum ADAC MX Youngster Cup, Junior Cup 125, Junior Cup 85 und den dazugehörigen Hoffnungsläufen können die Fans nach den Trainings-Sessions elf Rennen in zwei Tagen erleben.

Titelverteidiger Max Nagl und der französische Ex-Weltmeister Jordi Tixier stehen in diesem Jahr wieder mit am Start. Allerdings wird man sich an neue Farben gewöhnen müssen, denn beide dockten beim Team KMP-Honda-Racing powered by Krettek an. Es besteht kein Zweifel daran, dass Jordi Tixier nach seinen Titeln 2020 und 2021 den 2022 an Max Nagl verlorenen Titel zurück erobern will. An Jordi Tixiers Stelle bei Sarholz-KTM geht in diesem Jahr Henry Jacobi an den Start, der zweifellos zum engeren Favoritenkreis gehört.

Interessant wird auch sein, wie sich der erst 19-jährige Aufsteiger aus dem ADAC MX Youngster Cup, Maximilian Spies aus Ortrand, schlagen wird. Spies ist Clubmitglied des MSC Fürstlich Drehna geht somit als Lokalmatador ins Rennen. Auch Spies wechselte das Zelt und teilt sich dieses nun im Kosak Racing KTM-Team mit dem sympathischen Thüringer Tom Koch. Beide werden in diesem Jahr auch an europäischen WM-Läufen in der MXGP-Klasse an den Start gehen.

Der Saisonauftakt des ADAC MX Masters beginnt am Samstag, dem 1. April, ab 8:00 Uhr mit den Trainings aller Klassen. Ab 13:45 Uhr werden die Last-Chance-Rennen bzw. danach die ersten Wertungsläufe aller Klassen gestartet.

Am Sonntag, dem 2. April, geht es ab 9:00 Uhr mit den Warm-up-Trainings los. Das erste der weiteren Hauptrennen beginnt 11:00 Uhr. Die beliebte Autogrammstunde der Top-Fahrer ist für 12:15 Uhr angesetzt. Die Gesamtsiegerehrungen werden jeweils im Anschluss an die zweiten Youngster- und Junior-Rennen bzw. nach dem dritten Lauf der Masters durchgeführt.

Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Das Wochenendticket für Erwachsene kostet an der Tageskasse 35,-. Online-Tickets werden mit Preisvorteil angeboten.

Kalender ADAC MX Masters 2023

01./02.04.2023 - Fürstlich Drehna
13./14.05.2023 - Mölln (ohne ADAC MX Junior Cup 85)
27./28.05.2023 - Randers/DK (ohne ADAC MX Junior Cup 85)
17./18.06.2023 - Bielstein (ohne ADAC MX Junior Cup 125)
05./06.08.2023 - Gaildorf
26./27.08.2023 - Tensfeld (ohne ADAC MX Junior Cup 125)
09./10.09.2023 - Holzgerlingen
23./24.09.2023 - Dreetz

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 17.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 17.04., 09:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.04., 09:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 17.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.04., 10:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mi.. 17.04., 11:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi.. 17.04., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 17.04., 14:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 17.04., 15:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Mi.. 17.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
5