Russland: Bogdanov und Valeev jetzt punktgleich vorne

Von Manuel Wüst
Nikita Bogdanov

Nikita Bogdanov

Nach dem ersten Renntag der Russischen Eisspeedway-Meisterschaft in Vyatskiye Polyany kann Dmitry Solyannikov seine Titelträume begraben. Nikita Bogdanov und Dinar Valeev führen jetzt punktgleich.

Mit einem desaströsen Renntag hat sich Dmitry Solyannikov drei Rennen vor Ende der Russischen Meisterschaft aus dem Titelkampf verabschiedet. Er begann mit einem Laufsieg in Vyatskiye Polyany, 1000 Kilometer östlich von Moskau, gewohnt stark und traf im zweiten Durchgang auf Dmitry Koltakov. Erwartungsgemäß übernahm Solyannikov die Führung, doch als es in die dritte Runde ging, zog auf der Start-Ziel-Geraden Koltakov an Solyannikov vorbei. Solyannikov versuchte zu kontern, doch in der Zielkurve der dritten Runde verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, als ihm das Hinterrad ausbrach, und er landete in der aus Schnee bestehenden äußeren Streckenbegrenzung. Im darauffolgenden Lauf fiel Solyannikov vom ersten auf den letzten Platz zurück und blieb in seinem dritten Lauf des Tages zum zweiten Mal ohne Punkte.

Während Solyannikov im Titelkampf mächtig an Boden verlor und jetzt 13 Punkte zurückliegt, konnte Nikita Bogdanov seine ersten vier Läufe gewinnen und ein starkes Rennen abliefern. Ebenso stark fuhr Dinar Valeev, der jedoch im ersten Lauf Punkte liegen ließ, als er hinter Igor Kononov und Koltakov aus den Bändern kam und auch im Rennverlauf keinen Weg an Koltakov vorbeifand. Im 19. Lauf trafen Valeev, Bogdanov und Solyannikov aufeinander und Bogdanov musste sich von Valeev die einzige Niederlage des Tages beibringen lassen, während Solyannikov gehandicapt nicht an die beiden Spitzenreiter heranfahren konnte.

Ergebnisse Russische Meisterschaft Vyatskiye Polyany, Tag 1:

1. Nikita Bogdanov, 14 Punkte
2. Dinar Valeev, 13
3. Dmitry Khomitsevich, 13
4. Dmitry Koltakov, 12
5. Konstantin Kolenkin, 10
6. Ivan Bolshakov, 9
7. Igor Kononov, 9
8. Ivan Gavrilov, 8
9. Nikita Toloknov, 8
10. Dmitry Solyannikov, 6
11. Matvey Volkov, 6
12. Vasily Nesytykh, 5
13. Sergey Makarov, 3
14. Vladimir Fadeev, 3
15. Vladislav Martyanov, 1
16. Igor Saydullin, 0

Stand nach 9 von 12 Rennen:

1. Nikita Bogdanov, 120 Punkte
2. Dinar Valeev, 120
3. Dmitry Solyannikov, 107
4. Dmitry Koltakov, 94
5. Dmitry Khomitsevich, 90
6. Nikita Toloknov, 71
7. Matvey Volkov, 68
8. Igor Kononov, 66
9. Sergey Makarov, 64
10. Konstantin Kolenkin, 62
11. Ivan Bolshakov, 46
12. Ivan Gavrilov, 46
13. Vasily Nesytykh, 46
14. Igor Saydullin, 20
15. Evgeniy Sharov, 19
16. Vladimir Fadeev, 19
17. Ivan Khuzhin, 13
18. Vladislav Martyanov, 4

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 17.04., 06:45, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Mi.. 17.04., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 17.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 17.04., 09:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.04., 09:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 17.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.04., 10:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mi.. 17.04., 11:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi.. 17.04., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 17.04., 14:30, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
6