Schwedische Liga: Strömsund siegt mit Zorn und Weber

Von Manuel Wüst
Franz Zorn holte für sein Team die meisten Punkte

Franz Zorn holte für sein Team die meisten Punkte

Das Team aus Strömsund hat das Auftaktrennen in der schwedischen Eisspeedway-Liga gewonnen. Das Inn Isar Racing Team verpasste als Fünfter das Podest deutlich.

Bei Temperaturen, die mit minus 26 Grad weit unter dem Gefrierpunkt lagen, fand das Auftaktrennen der schwedischen Liga in Östersund statt. Gleich im ersten Lauf feierten Franz Zorn und Hans Weber für Strömsund einen 5:1-Erfolg über Luca Bauer und Beat Dobler, die für Jämtarna auf Punktejagd gehen. Sie zeigten somit von Beginn an, dass sie um den Sieg ein gewaltiges Wörtchen mitreden wollten.

Auch für das Inn Isar Racing Team, das als einziges deutsches Team an der schwedischen Liga teilnimmt, begann das Rennen mit einem 5:1-Sieg von Max Niedermeier und Markus Jell gut. Zudem startete Philip Lageder mit einem dritten Platz in seinem ersten Lauf ordentlich.

Im zweiten Durchgang blieb der Strömsund MC weiter auf Siegkurs, wenngleich Jasper Iwema in seinem ersten Lauf Letzter wurde. Doch Franky Zorn und Hans Weber behielten mit einem 5:1 über das Inn Isar Racing Team die Oberhand und hielten das Team auf Siegkurs.

Das Duo Zorn/ Weber blieb auch in den Folgeläufen ein Trumpf und der Niederländer Iwema konnte zudem in seinen verbleibenden drei Läufen sechs Zähler beisteuern. So konnten es Zorn und Weber verschmerzen, dass sie im letzten Lauf vom erfahrenen Stefan Svensson bezwungen wurden.

Svensson sicherte dem ÖM Rundbana mit seinem Laufsieg auch den zweiten Rang vor dem Team aus Jämtarna um Luca Bauer, der neun Punkte einfuhr. Bei Jämtarna kehrte auch der Österreicher Charly Ebner mit 14 Punkten aus fünf Läufen nach einer Pause vom Rennsport wieder stark aufs Eis zurück.

Das Inn Isar Racing Team konnte nach dem 5:1 zum Auftakt über Bockarna keinen Laufsieg mehr einfahren und kam mit 17 Punkten nur auf den fünften Rang.

Bereits am Dreikönigstag geht es in der schwedischen Liga weiter. In Strömsund wird bei vermutlich ebenso eisigen Temperaturen das zweite von fünf Rennen zur schwedischen Liga stattfinden.

Ergebnisse schwedische Eisspeedwayliga Östersund:

1. Strömsund MC, 29 Punkte (Franz Zorn 13, Hans Weber 10, Jasper Iwema 6). 2. ÖMK Rundbana, 25 (Stefan Svensson 14, Andrej Divis 3, Jimmy Hörnell 8). 3. Jämtarna, 23 (Luca Bauer 9, Beat Dobler 0, Charly Ebner 13, Jo Saetre 1). 4. Gävle, 19 (Hekki Huusko 13, Josef Kreuzberger 4, Maximilian Niedermaier 2, Benedikt Monn 0). 5. Inn Isar Racing Team, 17 (Markus Jell 8, Max Niedermaier 6, Philip Lageder 3). 6. Bockarna, 13 (Martin Posch 4, Max Koivula 8, Atte Suolammi 0, Thomas Ekström 1).

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 17.04., 06:45, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Mi.. 17.04., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 17.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 17.04., 09:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.04., 09:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 17.04., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.04., 10:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Mi.. 17.04., 11:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi.. 17.04., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 17.04., 14:30, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
5