Button zu Titelkampf: «Wird 'handgreiflich' werden»

Von Andreas Reiners
Jenson Button

Jenson Button

Der Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton hält die Formel 1 in Atem. Jenson Button hofft, dass es hart weitergeht, aber due richtigen Schlüsse aus Silverstone gezogen werden.

Vor der Sommerpause gibt es im Titelkampf der Formel 1 einen weiteren Akt: Das elfte Saisonrennen in Ungarn. Nach den Vorkommnissen in Silverstone zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton haben sich die Gemüter noch nicht wirklich beruhigt. Und das wird wohl auch nicht so schnell passieren.

«Es wird von nun an ein munteres Hin und Her, was gut für uns als Zuschauer ist, aber ob es gut für sie ist - ich weiß es nicht», sagte Ex-Weltmeister Jenson Button bei Sky Sports.

«Die Emotionen kochen hoch, das sind zwei der besten Fahrer, die jemals in der Formel 1 gefahren sind und es wird in den nächsten Rennen ‚handgreiflich‘ werden», so Button.

Sprich: Es wird hoch hergehen, mit offenem Visier, kleinen Scharmützeln und harten Zweikämpfen, die – so hofft Button – nicht mehr heftig enden wie in Silverstone, sondern fair geführt werden.

«Wir müssen einfach hoffen, dass es auf die richtige Art und Weise gemacht wird. Ich denke, nach diesem Rennen werden sie hoffentlich darüber reden. Das ist es, was für mich wichtig ist: Dass die Fahrer verstehen, was passiert ist, darüber reden und weitermachen und dann können sie so kämpfen, wie sie es sollten, ohne Samthandschuhe.» Aber eben auch ohne Unfälle.

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer 
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 04.03., 07:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo.. 04.03., 09:00, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 04.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 04.03., 12:10, RBB Fernsehen
    Hubert und Staller
  • Mo.. 04.03., 14:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 04.03., 15:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Mo.. 04.03., 16:20, Motorvision TV
    East African Safari Classic Rally
  • Mo.. 04.03., 16:45, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mo.. 04.03., 16:45, Motorvision TV
    Rally
  • Mo.. 04.03., 17:15, Motorvision TV
    UK Rally Show
» zum TV-Programm
11