Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Große IDM-Pläne im Triumph-Supersport-Team

Von Esther Babel
Das neue Team um Kevin Wahr

Das neue Team um Kevin Wahr

Mit einem neu aufgestellten Team um IDM-Rückkehrer Kevin Wahr will Triumph Emsland nicht kleckern, sondern klotzen. Neben einem Titelkandidaten sollen auch Triumph-Fans und -Händler angesprochen werden.

Mit Kevin Wahr auf Triumph wird im kommenden Jahr eine erfolgversprechende Kombi in der IDM Supersport antreten. Um die Technik kümmert sich dabei Denis Hertrampfs Unternehmen Triumph Emsland. Dort sammelt man seit mehr als fünf Jahren Erfahrungen mit Rennbikes des britischen Traditionsherstellers und hat mit dem «Moto2-Style»-Projekt mit BBT als Partner die Blaupause für das IDM-Bike auf Basis der Triumph Street Triple 765 gebaut.

«Bis zum Saisonfinale in Hockenheim dieses Jahr konnten wir die Technik der Motorräder weiterentwickeln und auf Anhieb unter die Top Sechs fahren», erklärt Denis Hertrampf. «Damit waren wir bereits das erfolgreichste Triumph-Team im Starterfeld und ich bin zuversichtlich, dass wir 2024 als offizielles Triumph Germany Supersport Racing Team an diese Erfolge nahtlos anschließen können. Darüber hinaus ist Triumph Emsland ab sofort de facto die Vertretung von Triumph Racing auf dem europäischen Festland und steht allen Teams in nationalen und internationalen Meisterschaften als Partner zur Verfügung.»

«Diese Zusammenarbeit zeigt», so die Führungsetage, «der Motorsport ist die ideale Plattform, um Unternehmen mit Ideengebern für die gemeinsame Weiterentwicklung zusammenzubringen. Neben Triumph als Marke und dem Team selbst profitieren alle Triumph-Fans, denn nirgends werden Motorräder härter getestet und weiterentwickelt als im harten Rennbetrieb. Das gilt auch für das breite Racing- Portfolio von Triumph Emsland, das selbst entwickelte Racing-Fußrasten, Werkzeuge, ein Ride-Hight-Tool und ein Programm für die Chassis-Geometrie umfasst. Schon jetzt werden zahlreiche Motorsport-Teams und Club Sport-Fahrer mit Teilen und komplett aufgebauten Rennmotorrädern aus der Racingschmiede beliefert.

Besondere Bonbon für alle europäischen Triumph-Händler im Rahmen des IDM-Engagements: Jeder von ihnen kann sich und sein Unternehmen auf den Motorrädern, an Boxenwänden und auf dem Truck des Triumph Germany Supersport Racing Teams präsentieren. Außerdem haben sie die Möglichkeit, mit Angestellten und Kunden das Racing-Team bei den Rennen im Paddock zu besuchen. Hier gibt es neben Techtalk und «Meet and Greet» auch ein Catering. Mehr dazu gibt es direkt beim Triumph Supersport Racing Team.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 22.05., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12