Daniel Holgado (KTM) verteidigt mit Rang 4 WM-Führung

Von Helmut Ohner
Alonso (80) vor Holgado (96), Ortolá (48) und Moreira (10)

Alonso (80) vor Holgado (96), Ortolá (48) und Moreira (10)

Nachdem er zweimal leer ausging, fand Daniel Holgado (Red Bull KTM Tech3) mit Platz 4 beim Indien GP zurück in die Spur. In der Weltmeisterschaft liegt der Spanier jetzt mit Jaume Masia punktegleich an der Spitze.

Das Qualifying verlief für Daniel Holgado enttäuschend. Nach Stürzen im freien Training verpasste der WM-Führende vom Team Red Bull KTM Tech 3 den direkten Einzug ins zweite Qualifying und dann blieb er auch noch im Q1 hängen, weil ihm wegen Überschreitung der «track limits» die schnellste Runde gestrichen wurde. Der 18. Startplatz war alles andere als eine gute Ausgangsposition für den jungen Spanier.

Aus der sechsten Startreihe gelang Holgado ein guter Start. Nach der ersten Runde auf dem 5,010 km langen Buddh International Circuit wurde er bereits an der neunten Stelle notiert. Während an der Spitze Jaume Masia (Honda) und Ayumu Sasaki (Husqvarna) das Tempo vorgaben, fand sich der KTM-Pilot im Kampf um die sechste Position mit David Alonso, Ivan Ortolá, Diogo Moreira, David Muñoz und Riccardo Rossi verwickelt.

Sieben Runden vor Schluss gelang es Holgado seine Konkurrenten hinter sich zu lassen und sich auf dem fünften Platz zu setzen. Weil Collin Veijer im Kampf um eine Podiumsplatzierung in der letzten Runde nach einer Berührung mit seinem Teamkollegen Sasaki zu Sturz kam, überquerte er als Vierter die Ziellinie. Damit gelang es Holgado, seine WM-Führung zu verteidigen. Allerdings muss er sich Platz 1 in der Tabelle nun mit Masia teilen.

Erst zum zweiten Mal in dieser Saison gelang seinem Teamkollegen Fillipo Farioli eine Zielankunft in den Punkterängen. Der italienische Rookie, der im nächsten Jahr seinen Platz bei Red Bull KTM Tech3 an den Australier Jacob Roulstone verliert, zeigte eine kämpferische Leistung und durfte sich am Ende als Elfter über fünf WM-Zähler freuen.

«Gestern Abend war ich besorgt, als ich Daniel auf P18 in der Startaufstellung sah, während seine Gegner im Titelkampf in der ersten Reihe standen», gestand Teammanager Hervé Poncharal, «aber er hat gezeigt, dass er nie aufgibt. Nachdem er zwei Rennen in Folge nicht in den Punkterängen gelandet war, hat er uns heute das beste Ergebnis beschert, das wir hätten erzielen können. Wir haben nur drei Punkte auf Sasaki verloren und führen nun gemeinsam mit Masia die Meisterschaft an.»

«Es ist eine verrückte und offene Moto3-Meisterschaft. Wir wissen, dass der letzte Teil der Saison entscheidend ist und man in jedem einzelnen Rennen viele Punkte holen muss. Das ist aber leichter gesagt als getan, aber Dani ist heute wie ein Champion gefahren. Wir sind glücklich, dass er dieses Ergebnis an dem Tag erzielen konnte, an dem wir seine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr bekannt gegeben haben», zeigte sich der französische Teamboss erleichtert.

Moto3-Ergebnisse, Buddh Circuit (24.9.):
1. Masia, Honda, 16 Rdn in 31:58,245 min
2. Toba, Honda, + 5,477 sec
3. Sasaki, Husqvarna, + 5,784
4. Holgado, KTM, + 8,117
5. Alonso, GASGAS, + 8,240
6. Muñoz, KTM, + 9,426
7. Rossi, Honda, + 9,430
8. Ortolá, KTM, + 11,635
9. Nepa, KTM, + 12,409
10. Rueda, KTM, + 16,106
11. Farioli, KTM, + 16,323
12. Artigas, CFMOTO, + 16,431
13. Moreira, KTM, + 19,304
14. Öncü, KTM, + 22,933
15. Yamanaka, GASGAS, + 26,053

Moto3-WM-Stand nach 13 von 20 Rennen:
1. Holgado, 174 Punkte. 2. Masia 174. 3. Sasaki 173. 4. Alonso 151. 5. Öncü 146. 6. Ortolá 140. 7. Moreira 101. 8. Rueda 94. 9. Toba 79. 10. Nepa 77. 11. Muñoz 76. 12. Artigas 65. 13. Veijer 58. 14. Yamanaka 55. 15. Suzuki 50. 16. R. Rossi 42. 17. Salvador 31. 18. Fenati 30. 19. Odgen 20. 20. Bertelle 20. 21. Kelso 19. 22. Migno 17. 23. Furusato 13. 24. Farioli 7. 25. Azman 5. 26. Aji 4. 27. Whatley 1.

Konstrukteurs-WM:
1. KTM, 272 Punkte. 2. Honda 215 3. Husqvarna 178. 4. GASGAS 168. 5. CFMOTO 69.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo, 240 Punkte. 2. LIQUI MOLY Husqvarna Intact GP 231. 3. Leopard Racing 224. 4. Angeluss MTA Team 217. 5. Gaviota GASGAS Aspar Team 206. 6. Red Bull KTM Tech3, 181. 7. SIC58 Squadra Corse 121. 8. MTHelmets-MSi 106. 9. CFMOTO Racing PrüstelGP 83. 10. BOE Motorsports 76. 11. Rivacold Snipers Team 49. 12. CIP Green Power 48. 13. Vision Track Racing Team 21. 14. Honda Team Asia 17.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 20.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 00:55, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mi.. 21.02., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 14:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 21.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.02., 16:15, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
  • Mi.. 21.02., 17:15, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
8