Max Verstappen: «Will mich nicht hineinziehen lassen»

Von Vanessa Georgoulas
Max Verstappen

Max Verstappen

Red Bull Racing-Star Max Verstappen beteiligt sich nicht an den Diskussionen um den Silverstone-Crash mit Lewis Hamilton, der ihm einen schmerzlichen Nuller und ein paar blaue Flecken beschert hat.

Seine Meinung zum Crash in der ersten Runde des Silverstone-GP mit Lewis Hamilton äusserte Max Verstappen bereits in den sozialen Medien. Der Niederländer meldete sich noch aus dem Krankenhaus, in dem vorsichtshalber weitere Untersuchungen durchgeführt wurden, um sicherzugehen, dass der harte Einschlag in die Reifenstapel keine Gehirnerschütterung oder innere Verletzungen verursacht hatte.

Verstappen schrieb: «Klar bin ich sehr enttäuscht darüber, wie ich aus dem Rennen gerissen wurde. Die Strafe, die verhängt worden ist, nützt uns überhaupt nichts, sie wird auch nicht dem gefährlichen Manöver gerecht, das Lewis da versucht hat.» Und er stellte klar: «Die ganzen Feierlichkeiten nach dem Rennen anzusehen, während ich im Krankenhaus bin, finde ich ein respektloses und unsportliches Verhalten.»

Viel mehr will der 23-Jährige nicht dazu sagen. Vor dem Start des elften Rennwochenendes stellt er klar: «Zu dem ganzen Medienrummel habe ich nicht viel zu sagen, und um ehrlich zu sein, bin ich auch nicht daran interessiert, mich in irgendetwas davon hineinziehen zu lassen. Ich weiss, was in Silverstone passiert ist, da ich im Auto sass, und natürlich habe ich ein gewisses Empfinden dazu, wie mein Rennen endete.»

«Aber jetzt konzentriere ich mich nur darauf, auf der Strecke so gut wie möglich zu sein, damit wir in der WM vorne bleiben können. Das Team kann sich um die offizielle Seite der Dinge kümmern und um alles, was nach dem Unfall untersucht werden muss», fügt der WM-Leader an, und betont: «Mein Job ist derselbe wie immer, mein Bestes zu geben und zu versuchen, das Rennen am Sonntag zu gewinnen.»

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Wir bitten um Verständnis, dass Sie diesen Artikel nicht kommentieren dürfen.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 20.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 00:55, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mi.. 21.02., 07:45, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi.. 21.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 21.02., 14:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 21.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.02., 16:15, Motorvision TV
    NASCAR Truck Series
  • Mi.. 21.02., 17:15, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
5